Neue Finanzethische Reihe: "Bank im Dialog - Perspektiven für eine verantwortungsvolle Finanzwelt"

Diskutanten u.a.: Wolfgang Huber (EKD-Ratsvorsitzender a.D.), Karl Matthäus Schmidt (Vorstandssprecher quirin bank), Martin Booms (Direktor ask). Ort: Sofitel am Gendarmenmarkt, Beginn: 19.00 Uhr

Unter dem Titel "Bank im Dialog - Ethische Perspektiven für eine verantwortungsvolle Finanzwelt im 21. Jahrhundert" startet am 27. September in Berlin eine neue deutschlandweite Staffel finanzethischer Podiendiskussionen, die von der Akademie für Sozialethik und Öffentliche Kultur fachlich konzipiert wurde und zusammen mit der quirin bank AG (Berlin) in insgesamt 9 Veranstaltungen (2011) durchgeführt wird. Dabei stellen sich jeweils 2 Vorstände der Bank dem Dialog mit ausgewiesenen Vertretern aus wissenschaft, Gesellschaft und Kirchen, um über die ethischen Perspektiven für eine verantwortungsvolle Gestaltung der Finanzwelt des 21. Jahrhunderts zu diskutieren. Die thematische Einführung und die Gesprächsleitung übernimmt der ask-Direktor Dr. Martin Booms.

Zielstellung der Reihe ist, einen offenen und kritischen Dialog zwischen unabhängigen Experten im Bereich Finanzethik und am Markt tätigen Akteuren der Finanzbranche zu initiieren, um die Möglichkeiten, Herausforderungen, aber auch Grenzen verantwortlichen Handelns in der Finanzwirtschaft ebenso ehrlich wie kritisch zu erörtern.