Margin Call
Thema: Finanzkrise und Verantwortung der Finanzwirtschaft
Über Sinn und Unsinn in der Finanzwirtschaft

"Der große Crash, der – symbolisiert im Untergang des Invest­menthauses Lehman Brothers am 15. September 2008 –  in den Jahren 2007/08 als Immobilienmarkt- und Bankenkrise begann und sich dann zu einer bis heute virulenten internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise erweiterte, bildet das Thema von J.C. Chandors Erstlingswerk Margin Call. Es spielt in einer zwar fikti­ven, aber deutlich an realen Vorbildern orientierten  US-amerika­nischen Investmentbank (so ist die fiktive Filmfigur des CEO John Tuld unmittelbar angelehnt an die reale Person Richard S. Fuld, den berüchtigten Ex-Chef von Lehman Brothers), und zwar un­mittelbar vor dem Urknall der großen Finanzkrise: jenem Mo­ment, wo eine zunächst auf den amerikanischen Markt, d.h. regional begrenzte Kredit- und Bankenkrise zu einer global gras­sierenden Finanz- und Wirtschaftskatastrophe explodierte. Was war passiert, damit es dahin kommen konnte – und wer trägt die Verantwortung für diese Entwicklung?"

(Auszug aus der Programmbroschüre. Ganztext im Download-Bereich unten.)


Informationen zum Film

"Margin Call", USA 2011

Regie: J. C. Chandor
Drehbuch: J. C. Chandor
Darsteller: Kevin Spacey, Paul Bettany, Jeremy Irons, Zachary Quinto, Demi Moore
Musik: Nathan LarsonKamera: Frank G. DeMarco
Schnitt: Pete Beaudreau
Länge: 109 Minuten.

Margin Call – in der Finanzwelt ein Fachterminus, der die Forderung zur Hinterlegung von Absicherungskapital be­zeichnet – ist das Erstlingswerk des US-amerikanischen Filmemachers J.C. Chandor. Selbst Sohn eines Brokers, der bei der Investmentbank Merrill Lynch gearbeitet hat, geht  Chandor, wie der deutsche Titel des Film andeutet, zum Ur­knall der großen Finanzkrise der Jahre 2007/2008 zurück: Er zeigt die Abläufe und Entscheidungsprozesse in einer fikti­ven, aber deutlich dem berüchtigten Bankhaus Lehman Brothers nachempfundenen Investmentbank während der entscheidenden Stunden, in denen der Aus­bruch der bis dato größten Finanzkrise der Geschichte besiegelt wurde. Nicht moralisierend, sondern mit nüch­tern-distanziertem Blick stellt Chandor dabei die Frage nach der Verantwortung für die Katastrophe, ohne sie ab­schließend zu beantworten: Ist es das System, oder sind es die Menschen, denen die Katastrophe zuzurechnen ist?

Margin Call erhielt neben anderen Auszeichnungen den New York Film Critics Circle Awards 2011 in der Kategorie ‚Bestes Erstlingswerk‘ und war 2012 in der Kategorie ‚Bestes Origi­naldrehbuch‘ für den Oscar nominiert.

  • 09.05.2016, Schauburg, Vechta (Premiere).
    Teilnehmer: 65.