Körper und Seele
Thema: Selbstüberwindung und Selbstbestimmung
Über den eigenen Schatten springen. Was heißt es, sich selbst zu überwinden?

"Über den eigenen Schatten zu springen scheint unmöglich: Denn wie können wir uns von etwas lösen, das wesenhaft an uns hängt? Oder ist es vielleicht gerade umgekehrt: Kommen wir als Wesen, dessen Sein immer erst werden muss, überhaupt nur im Wagnis der Selbstüberwindung zu uns selbst? Aber woher wissen wir, ob diese Selbstüberwindung zu Selbstfindung und nicht zum Selbstverlust führt? Wo liegt die Grenze zwischen beidem?"


Informationen zum Film


"Körper und Seele", Ungarn 2017

Regie: Ildikó Enyedi
Drehbuch: Ildikó Enyedi
Produktion: Monika Mécs, András Muhi, Ernő Mesterházy
Kamera: Máté Herbai
Musik: Ádám Balázs
Darsteller: Alexandra Borbély (Mária), Géza Morcsányi (Endre) u.a.
Länge: 116 Minuten.

Körper und Seele
erhielt 2017 den Goldenen Bären bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin. Alexandra Borbély wurde im gleichen Jahr mit dem Europäischen Filmpreis in der Katego­rie ‚Beste Hauptdarstellerin‘ für Ihre Darstellung der Mária ausgezeichnet. Bisherige Veranstaltungen  
  • 17.09.2018, Harmonie, Bonn (Premiere).
    Teilnehmer: N.N.
  • 26.09.2018, Kinok, St. Gallen/Schweiz.
    Teilnehmer: N.N.